Go to Top

Fussboden- & Wandheizung

Wandheizung

Vom kleinen Einfamilienhaus über Wohnhausanlagen bis hin zu riesigen Werkhallen – überall werden unsere energiesparenden System-Wandheizungen eingesetzt. Und das Schönste an jedem Wandheizungssystem ist: Dass man es nicht sieht. Denn als Wandheizung ist es herrlich unsichtbar!

Wandheizungssysteme sind sehr körperfreundlich: Sie erzeugen langwellige, horizontale, infrarote STRAHLUNGSWÄRME, die extrem angenehm empfunden wird (Sonnenwärme ist ebenfalls Strahlungswärme!). Durch diese Strahlungswärme steigt Heizluft nicht wie bei herkömmlichen Heizungen vertikal auf. Staubumwälzung wird vermieden! Ideal für Ihr Wohlbefinden.

Vorteile der Wandheizung:

  • Optimierte Wärmeübertragung: Wird mit geringst möglicher Heizwassertemperatur betrieben.
  • Kostenfreundlich! Hilft Heizkosten sparen!
  • Großflächiges NIEDERTEMPERATURSYSTEM, das die Wandspeicherfähigkeit nutzt und extrem energiesparend ist.
  • Die Wandheizungssysteme bieten die bestmögliche Vernetzung von Komponenten (Wandbaustoff, Heizrohr, Putz).
  • Atmungsaktiv und daher gesund für Mensch & Haus

Fussbodenheizung

Sie ist kein Luxus mehr, bietet Ihnen Behaglichkeit und Komfort, ist gesund und wirtschaftlich.

Die optimale Verteilung der milden Strahlungswärme von unten sorgt auch mit niedrigeren Heiztemperaturen für die gleiche behagliche Wohnatmosphäre wie herkömmliche Heizungssysteme.

Die Niedrigtemperatur-Systeme nutzen den gesamten Boden als Heizfläche, halten die Verluste bei der Wärmeverteilung extrem niedrig und sparen so bis zu 12 Prozent Energie.

Sie ist umweltfreundlich: Aufgrund der niedrigen Vorlauftemperaturen kommen auch alternative Energiequellen wie die Sonne und die Nutzung von Umweltwärme in Frage.

Sie ist sauber, gesund und sorgt für ein gutes Raumklima. Feuchtigkeit und Schimmelpilz haben keine Chance mehr, das Erkältungsrisiko wird minimiert und da so gut wie kein Staub aufgewirbelt wird, können selbst Allergiker aufatmen.

Sie ist unsichtbar: Die Fußbodenheizung gewinnt wertvollen Raum ohne störende Heizelemente.

Sie ist vielseitig: Marmor, Fliesen, Naturstein, Teppichboden, Laminat oder Parkett harmonieren bestens mit der Fußbodenwärme.

Sie eignet sich für Neubau oder Renovierung; speziell für die Altbaumodernisierung wurden flache Systeme entwickelt.

Deckenheizung

Die Deckenheizung ist eine Flächenheizung und erwärmt den Raum gleichmäßig über die gesamte Deckenfläche. Der Einsatz findet statt in optimal wärmegedämmten Gebäuden. Die Deckenheizung wird in Form von speziellen Rohrsystemen vor dem Gießen der Betondecke montiert.

Die Deckenheizung wird überwiegend als Alternative zu Fußbodenheizungen, Wandheizungen, Heizkörpern oder als Kombination zu diesen Wärmekörpern eingesetzt. Deckenheizungen werden in Wohnbauten als Zusatzheizfläche eingesetzt, sie heizen Geschäfts- und Bürogebäude, Verwaltungsbauten und Banken, Schalterhallen, Ladenlokale und Schwimmhallen.